Nationalparks Englands

Die meisten Nationalparks gibt es in Großbritannien in England, gefolgt von Wales und Schottland. Auch in Nordirland plant man zukünftig einen einzurichten. Von insgesamt 15 Einrichtungen liegen immerhin 10 in England, dabei wurden die ersten bereits 1951 etabliert. Damit ist England nicht nur das Land mit den meisten Einwohner, sondern auch mit den meisten Nationalparks.

peak district
Im Peak District Nationalpark

Das ist kein Zufall, denn es ist natürlich auch der flächenmäßig größte Teil des Vereinigten Königreichs. Hinzu kommt, dass in England die weltweite Industrialisierung ihren Anfang nahm und bis heute manche Ballungsgebiete genauso wie in Deutschland oder den Niederlanden auch gewissen Umweltbelastungen ausgesetzt sind. Daher ist es wichtig, die Natur des Landes besonders zu schützen.

Die Nationalparks sind beliebte Reiseziele sowohl bei Einheimischen als auch Urlaubern. Sie zeigen eine beeindruckende Natur und umfassen 7% der Landesfläche. Die ältesten sind der Dartmoor-Nationalpark, der Lake District NP und der Peak District NP.

Im Dartmoor NP in der Grafschaft Devon wurde übrigens auch das “Letterboxing” erfunden, mit dem man das Moor auf der Suche nach Truhen, Briefen und Stempeln erkundet. Das ist ein schöner Zeitvertreib, besonders natürlich bei kleineren und junggebliebenden Besuchern. Im Bereich Dartmoor findet man ferner viele prähistorische Zeugnisse wie Steinkreise und die historischen Brücken aus Granit (Clapper Bridges). Gerade Reisende, die sich für die frühen Kulturen Englands interessieren, werden hier fündig werden.

Weitere Nationalparks sind der North York Moors NP,  sowie Yorkshire Dales NP, Exmoor NP, Northumberland NP, The Broads NP und der New Forest NP. Größere Bereich der Parks befinden sich in England in privatem Besitz, auch können oft größere Siedlungen hier liegen und die Parks haben ein eigenen Nationalparkbüro.

Rechtlich unterliegen sie in England und Wales dem National Parks and Access to the Countryside Act 1949. In England findet man trotz der dichten Besiedlung der Insel also noch viel Natur und imposante Landschaften erhalten können. In letzter Zeit versucht man auch verstärkt insgesamt wieder mehr Wälder in England aufzuforsten. Übrigens findet man auch Moore und Heidelandschaften in den verschiedenen Regionen, wo eine spezielle Fauna und Flora vorzufinden ist.