Länderinfo Vatikanstadt

Die Vatikanstadt ist ein 0,44 qkm große Enklave in der italienische Hauptstadt Rom. Sie ist damit der kleinste Staat der Erde und eingerichtet als Wahlmonarchie, die Vatikanstadt verbindet man in der Regel mit einer Städtereise nach Rom. Staatsoberhaupt ist der jeweilige Papst der römisch-katholischen Kirche. Der Staat wird international vertreten vom Heiligen Stuhl. Es leben knapp 1.000 Menschen im Staat allerdings besitzen lediglich gut 500 Bürger die Staatsbürgerschaft (die verliehen wird und an ein kirchliches Amt gebunden ist).

vatikanische flagge
Flagge der Vatikanstadt

Der Heilige Stuhl pflegt internationale Beziehungen und hat päpstliche Gesandte und Nuntien in den verschiedensten Ländern. Amtssprache sind Latein und Italienisch, die Sprachen der Schweizergarde sind Deutsch und Italienisch. Die Währung des Landes ist wie in Italien der Euro, der mit vatikanischen Motiven seltenheitswert hat und bei Sammlern sehr begehrt ist. Die Internetendung des Staates ist .va, das Kfz-Kennzeichen SCV. Als Nationalhymne wird das Lied “Inno e Marcia Pontificale” verwendet.

Das kleine Territorium des Staates hat einige bemerkenswerte und gut besuchte Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hierzu zählen unter anderem der Petersdorm, die Vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle (hier wird die Konklave abgehalten), die Vatikanische Bibliothek, die Vatikanischen Gärten, der Bahnhof und der Apostolische Palast als offizielle Residenz des Papstes.

Der Vatikan besitzt eine eigene Bank und gibt eigene Briefmarken heraus. Er unterhält auch eigene Medien wie die Zeitung L’Osservatore Romano sowie Radio Vatikan und Centro Televisivo Vaticano. Radio Vatikan sendet in 47 verschiedenen Sprachen, darunter auch Deutsch. Außerhalb des Staatsgebietes befinden sich ebenfalls einige Gebäude in seinem Besitz wie das Castel Gandolfo, die Patriarchalbasilika San Paolo fuori le Mura und der Campo Santo Teutonico.

Alljährlich besuchen etliche Reisende und Pilger die Vatikanstadt. Die Armee des Staates ist die Schweizergarde, die in ihren traditionellen Uniformen immer ein Blickfang ist. Der Staat wurde erst 1929 durch die Lateranverträge wiedererrichtet, nachdem der Kirchenstaat des Mittelalters durch die Einigung Italiens erloschen war. Wer Rom besucht, sollte sich einen Besuch im Vatikan nicht entgehen lassen, denn die vielen Sehenswürdigkeiten, prächtige Kunstwerke, Gebäude und Gärten machen Reisen nach Vatikanstadt zu einem besonderen Erlebnis.