Britisches Königshaus

Die Royals, die Windsors oder eben das britische Königshaus sind ohne jeden Zweifel das bekannteste Königshaus der Welt. Keine andere Königsfamilie, kein anderer Monarch oder Monarchin steht so im Augenmerk der internationalen Öffentlichkeit wie das Königshaus von England.

Auch in Deutschland ist das Interesse an den britischen Royals immer besonders groß, egal ob geheiratet wird oder ein anderer öffentlicher Anlaß der Famlie Windsor ansteht. Vielleicht liegt es daran, dass die Familie deutschstämmig ist. Erst seit 1917 wird der Name “Windsor” anstatt dem zuvor gültigen “Sachsen-Coburg-Gotha” geführt.

logo mit union jack

Angelehnt wurde der Name an die Stadt Windsor (Berkshire), wo sich auch die königliche Residenz Schloß Windsor befindet. Bereits seit 1952 ist Queen Elizabeth II (*21. April 1926). die regierende Königin des Landes (sie war die ältere Schwester von Prinzessin Margaret (*21. August 1930-9. Feburar 2002), sie folgte König George VI. der von 1936-1952 das Land regierte. Ihre offizielle Krönung war am 2. Juni 1953 in Westminster Abbey. Seit 1960 führten die Nachkommen der Queen des Namen “Mountbatten-Windsor” führen.

Es sind schon viele Bücher und auch Filme über die königliche Familie von England geschrieben und gedreht worden, ganz zu schweigen von den tausendfachen Presseartikeln in der Boulevardpresse und auch in deutschen Wochenzeitschriften. Wir möchten uns hier nur auf einige wichtige Fakten konzentrieren. Am 20. November 1947 heiratete Queen Elizabeth II. den auf Korfu (Griechenland) geborenen Prinz Philip (einen Sohn von Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark und Prinzessin Alice von Battenberg). Der älteste Sohn (*14. November 1948) und aktueller erster Thornfolger im britischen Königshaus ist Prinz Charles (Prince of Wales, Duke of Cornwall). 1981 heiratete er in der Saint Paul´s Kathedrale Lady Diane Spencer (Lady Di), die in der britschen Öffentlichkeit einen hohen Beliebtheitsgrad genoss. Es folgten zwei Kinder, 1982 Prinz William und 1984 Prinz Harry.

1996 wurde das Paar allerdings nach mehreren Skandalen und Skandälchen geschieden. Am 31. August 1997 kam Diana bei einem Autounfall in Paris ums Leben. Bei der öffentlichen Beerdigung trug Elton John, der mit Lady Diana befreundet gewesen war die Ballade Candle in the Wind in Westminster Abbey vor. Das Lied stammte aus dem Jahre 1974 und wurde für diesen Anlaß mit einem neuen Text versehen. Das Lied begann nun mit Goodbye England´s Rose und wurde millionenfach verkauf. Das Lied gilt als erfoglreichste Single überhaupt und steht im Guinness Buch der Rekorde.die Erlöse gingen an den Diana Princess of Wales Memorial Fund, der sich wohltätigen Zwecken widmet.

Prinz Charles heiratete 2005 seine Geliebte Camilla Parkes Bowles. Er hat in den letzten Jahren wieder an Popularität in der Bevölkerung gewonnen, da er sich u.a. als Schirmherr verschiedener wohltätiger, kultureller und sozialer Organisationen und Projekte engagiert. In der Thronfolge folgen ihm seine beiden Söhne nach ihrem Alter. Danach folgt der zweite Sohn der Queen, Prinz Andrew (*19. Februar 1960), der Duke of York mit seinen beiden Töchtern Prinzessin Beatrice und Eugenie. Ihnen folgt wiederum Prinz Edward (*10. März 1964), der Earlsof Wessex mit seinen Kindern und schließlich Prinzessin Anne (*15. August 1950), The Royal Princess mit ihren Kindern. Obowhl sie älter ist als ihre Brüder Andrew und Edward folgt sie mit ihren Kindern nach diesen, da dies in der britischen Thronfolge noch so bestimmt ist.

Besonders beliebt war auch seinerzeit Queen Elizabeth Bowes-Lyon, die im Volksmund Queen Mum genannt wurde. Sie hatte bereits im Ersten Weltkrieg als Hilfskrankenschwester gearbeitet und blieb entgegen vieler Empfehlungen mit ihren Ehemann auch während der Bombardierungen des Zweiten Weltkrieges in England, anstatt ins Exil zu gehen. Sie starb im hohen Alter von 101 Jahren in 2002.

Die Queen ist nicht nur das Staatsoberhaupt von Großbritannien, sondern auch zahlreicher anderer Staaten, die früher britische Kolonien waren. Die bekanntesten davon sind Kanada, Australien und Neuseeland. Sie ist außerdem u.a. das Oberhaupt der Anglikanischen Kirche. Queen Elizabeth II. gilt als gewissenhaft und pflichtbewusst. Sie ist trotz allem Trubel um das britische Königshaus beliebt in der Bevölkerung. Sie ist bereits jetzt die Monarchin, die mit dem höchsten Alter Großbritannien regiert. In ihrer langen Regentschaft hat sie sich zu brisanten Themen zurückgehalten und dem Land politische Stabilität verliehen. Unter anderem das schätzen die Briten besonders an ihr.