Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten der Niederlande

Aktivitäten

Holland ist ein Urlaubsland in dem es eigentlich nie langweilig werden kann. Ein Grund dafür sind neben den schönen Stränden, Dünen und interessanten Städten auch die vielen Aktivitäten, die man egal wo man in den Niederlanden ist unternehmen kann. Neben vielen Outdooraktivitäten gibt es auch ein großes Angebot an Indoormöglichkeiten, so dass auch bei schlechtem Wetter vorgesorgt ist.

hollandkarte
Karte der Niederlande

Besonders bekannt sind die Niederlande für ihre hervorragenden Möglichkeiten für Fahrradtouren. Eigentlich gehört das Fahrrad zu jedem Hollandurlaub dazu. Traditionelle Hollandreisende haben sich daher schon einen Fahrradgepäckträger angeschafft. Das ist allerdings kein wirkliches MUSS, denn es gibt in den Niederlande reichlich Möglichkeiten zum Fahrradleihen.

 

Paradies für Fahrradfahrer

Mit dem Fahrrad kann man dann das Land gemütlich und ohne große Schwierigkeiten erkunden. Durch die flache Landschaft kann man riesige Entfernungen zurücklegen, von denen man in weiten Teilen Deutschland oder der Alpenregion nur Träumen kann. Es kann zwar vor allem an der Küste windig sein, aber ein großes Problem ist auch dies in der Regel nicht. So kann man gleich mehrere Dörfer, Städte und Sehenswürdigkeiten anfahren und entlang von Kanälen, Deichen, Grachten und Wälder mit dem Fahrrrad fahren.

Die schönen Strände in Holland ermöglichen natürlich auch das Baden in der Nordsee. Die Wassertemperaturen sind zwar nicht vergleichbar mit dem Mittelmeer, sind aber durchaus gerade im warmen Sommer erfrischend angenehm.

Dies gilt natürlich noch eher für Badeseen. Insbesondere an der Nordsee, aber auch dem IJsselmeer gibt es noch weitere Möglichkeiten für Wassersportarten wie Segeltörns oder längere Bootstouren. Natürlich kann man auch in den Niederlanden tauchen.

Besonders bekannt sind die Holländer auch für ihre großen Schwimmbäder und langen Wasserrutschen. In diesem Punkt sind sie besonders ehrgeizig und sparen auch nicht an Phantasie. Auch für die ganz Kleinen ist hier oft mit einer schönen Wasserspielelandschaft gesorgt. Oft gibt es auch Wellnessmöglichkeiten und Saunalandschaften.

Kanufahrten und Kayakausflüge sind auf den Binnenflüssen ebenfalls möglich, genauso wie vielerorts gute Angelbedingungen vorzufinden sind. In den schönen Heidelandschaften der Niederlande bieten sich ausgedehnte Wanderungen an. Als flaches Land mit guten Windbedingungen kann man natürlich auch Drachensteigen lassen.

Breites Angebot an Sportarten und Events

Besonders beliebt sind auch Sportarten wie Bowling, aber auch Fußball, Hockey, Squash, Badminton und Tennis. Auch Billardspielen und Darten sind in den vielen Bars und Pubs möglich.

Auch Schlittschuhlaufen und Eisschnellaufen ist in Holland beliebt und selbst auf Alpinski muss man nicht verzichten, denn es gibt einige Skihallen wie etwa die in Landgraaf und Zoetermeer wo man Skilifte und Pisten vorfindet.

Dies sind nur einige Beispiele für Aktivitäten in Holland, dazu kommen noch etliche Veranstaltungen und Events wie Weihnachtsmärkte (wie etwa der in Valkenburg in der Fluweelenhöhle), Film Festivals (wie in Amsterdam), Kochevents (Taste of Amsterdam), Musik-(Parkpop im Zuiderpark in Den Haag) und Sportveranstaltungen (City-pier-city-Lauf in Den Haag, Siemens Open in Scheveningen) oder kulturelle Festivals (UIT Festival Den Haag). Langweilig wird es in diesem Land eigentlich nie!

 

Sehenswürdigkeiten

Es ist natürlich unmöglich alle Sehenswürdigkeiten Hollands und der Niederlande hier vorzustellen. Wir möchten hier jedoch einen kurzen Überblick über die wichtigsten Highlights der Natur und Kultur des Landes geben. Wer die Niederlande besucht, der wird nie weit weg von einer alten Stadt sein.

Zahlreiche Museen (auch Freilichtmuseen), die örtliche Kirche oder der Dom, das Rathaus sowie andere sehenswerte historische Gebäude und die Altstadt werden sicherlich dann zu den geplanten Ausflügen zählen. Kanäle und Grachten sowie die Häfen sind ebenfalls immer beliebte Aufenthaltsorte in den einzelnen Orten.

Auch Shoppingtouren, Freizeitparks insbesondere für Kinder und Familien, Zoos und Tierpakrs gibt es nahezu im gesamten Land, genauso wie einfallsreiche Schwimmbäder mit Riesenrutschen und Wellnessanlagen. Diese braucht man hier namentlich kaum zu erwähnen, denn solche Einrichtungen sind fast überall erreichbar. Informationen hierüber erhält man meist in den örtlichen Fremdenverkehrsämtern (VVV – Vereniging voor Vreemdelingenverkeer).

In diesen Büros kann man meist auch Landkarten, Radfahrkarten und Eintirttskarten (zum Teil mit Rabatt) für einzelene Einrichten, Events und Attraktionen kaufen.

 

Weltkulturerbe und Weltnaturerbe in den Niederlanden

Die Niederlande haben auch einige Sehenswürdigkeiten, die mittlerweile auf die Liste des Weltkultur und Weltnaturerbes der UNESCO zählen. Dies sind im einzelnen die Polderlandschaft Schokland (seit 1995), die einst eine Insel war und heute zum Festland der Provinz Flevoland gehört.

Seit 1996 ist die Stellung von Amsterdam mit ihren Überresten Forts, Deichen, Wehren und Wassergräben ebenfalls von der UNESCO gelistet. Dies gilt auch seit 1997 für die 19 Windmühlen von Kinderdijk, die in der Polder und Flußlandschaft idyllisch zu entdecken sind.

Weitere UNESCO-Welterbe Sehenswürdigkeiten sind das Dampfpumpwerk von Wouda (Friesland), der Beemster Polder, das Rietveld-Schröder Haus in Utrecht, das niederländische Wattenmeer und der bekannten und vielbesuchte Grachtengürtel innerhalb der Singelgracht von Amsterdam.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten

Daneben gibt es viele weitere Sehenswürdigkeiten, allen voran in den vielen Metropolen und größeren Städten des Landes. In Amsterdam sollte man das Rijksmuseum besuchen. In diesem riesigen Museum findet man zahlreiche Gemälde niederländischer Künster, u.a. auch von Rembrandt.

Die größte Sammlung (ca. 200 Gemälde und 400 Zeichnungen) des berühmten Malers Vincent van Gogh findet man im Van Gogh Museum, welches durch seine moderne Architektur besticht.

In der Prinsengracht befindet sich das Anne-Frank-Haus, dass die tragsche Geschichte des jüdischen Mädchens Anne Frank und den Holocaust in der NS-Besatzungszeit dokumentiert.

Eines der größten Museen in Amsterdam ist auch das Tropenmusem, einen Besuch wert sind auch die Artis (Zoologischer Garten), das Bibel Museum, das Theatermusem, das Filmmuseum, das Schifffahrtsmuseum, Madame Tussauds (Wachsfigurenkabinett von  Amsterdam), das Technologiemuseum NEMO und das Museum zur Geschichte des Judentums. Interessant ist auch ein Besuch des Blumenmarktes oder des Dappermarktes.

Daneben gibt es einige Konzertsääle und Theater mit hervorragenden Angeboten. Bekannte Events der Hauptstadt sind das multikulturelle Festival Kawakoe Zomerfestival und die Gay Pride.

Natürlich lockt auch Rotterdam mit einigen Museen wie das Museum Boijmans van Beuningen, dem Nederlands Achitectuurinstitut oder der Kunsthal Rotterdam. Gerne besucht wird in der City auch das jährliche Internationale Filmfestival und das North Sea Jazz Festival.

In Den Haag dagegen besucht man den Paleis Noordeinde, dem Regierungssitz der Königlichen Familie sowie den Binnenhof, den Friedenspalast (mit dem Internationalen Gerichtshof), das Mauritshuis, die Kloosterkerk oder den nahen Kurort Scheveningen.

Dies ist wie bereits erwähnt nur ein kleiner Überblick, es gibt noch viele andere sehenswerte Städte wie Maastricht, Venlo, Eindhoven, Emmen, Middelburg, Vlissingen und Delft.